Neuer Feuerwehrchef in Sprakebüll

//Neuer Feuerwehrchef in Sprakebüll

Neuer Feuerwehrchef in Sprakebüll

shz.de von Barbara Premm
12. März 2019, 17:20 Uhr

Peter Christian Petersen löst Claus Fries ab. Tosender Applaus für Theaterstück „20 Deerns för Stüüermann Behrens“.

Sprakebüll | Das Winterfest der freiwilligen Feuerwehr in Sprakebüll ist Teil einer alten Tradition und somit ein fester und wichtiger Termin für die Dorfgemeinschaft. Trotz einiger Krankheitsfälle finden sich viele Menschen in Paulsens Gasthof ein, um das Winterfest mit dem neuen Wehrführer Peter Christian Petersen gebührend zu feiern.

Gute Wünsche für Claus Fries

Aus Krankheitsgründen kann der bisherige Wehrführer Claus Fries nicht zum Fest kommen. Als Zeichen der Anteilnahme wird eine Karte in die Runde gegeben, in der sich jeder mit seiner Unterschrift den Genesungswünschen der freiwilligen Feuerwehr anschließen kann. Claus Fries war fünf Jahre Wehrführer und 15 Jahre lang stellvertretender Wehrführer der Sprakebüller Freiwilligen Feuerwehr.

Noch ist der Abend verhalten, was sich jedoch ab dem nächsten Ereignis ändert: Das traditionelle Theaterstück beginnt. Aufgeführt wird dies von der Laienspielgruppe unter der Leitung von Maike Pleger. Das Stück heißt „20 Deerns för Stüürmann Behrens“.

Beim Theaterstück stieg die Stimmung.
 Barbara Premm

Beim Theaterstück stieg die Stimmung.

Die Darsteller sind Einheimische des Dorfes und haben immer den Mittwoch vor dem Winterfest die Generalprobe des einstudierten Stückes, das bereits ein Wahrzeichen und Publikumsmagnet Sprakebülls ist.

Frauen an Bord: Irrungen und Wirrungen

Besonderes erfrischend ist hierbei, dass die Inszenierung auf plattdeutsch vorgebracht wird und einen guten humoristischen Einschlag hat. Die Requisite zeigt in diesem Fall deutlich das maritime Thema an: es geht um eine Geschichte von Seefahrern, mit Frauen an Bord und allerlei Irrungen und Wirrungen.

Auch für Zuschauer, die des Plattdeutschen nicht mächtig sind, ist die Vorführung unterhaltsam und kurzweilig.

Die Stimmung steigt und der tosende Applaus sowie die ausgelassene Stimmung zeigen deutlich, dass das Theater mehr als überzeugen konnte.

Wehrführer wird feierlich ernannt

Auch die Tombola, die zum Standardrepertoire des Winterfestes gehört, ist ein Garant für Stimmung.

Der unbestreitbare Höhepunkt wird allerdings erreicht, als der neue Wehrführer offiziell in sein neues Amt erhoben wird.

Peter Christian Petersen ist neuer Gemeindewehrführer von Sprakebüll.
Foto: privat

Peter Christian Petersen ist neuer Gemeindewehrführer von Sprakebüll.

Sprakebülls Bürgermeister Karl-Richard Nissen geht auf den Werdegang des neuen Feuerwehrchefs ein: Peter Christian Petersen ist von Beruf Umwelttechniker und selbst seit 30 Jahren Mitglied in der Feuerwehr. Er hat zahlreiche Lehrgänge, unter anderem den Gruppenführer 1 und 2, erfolgreich absolviert und ist bereits seit 2008 Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr gewesen.

Bereits sein Vater war Mitglied der Feuerwehr und „von dem her stellt sich die Frage nicht, warum man dort mitmacht.“

Harmonie und Kooperation

Die Freiwillige Feuerwehr in Sprakebüll kümmert sich um alles, was das Dorf betrifft und organisiert vieles.

Im Vordergrund des Vereinslebens steht immer das Gemeinschaftsgefühl. „Die Freiwillige Feuerwehr ist nicht nur Feuerschutz, sondern auch kulturelles Bindeglied und Motor des sozialen Miteinanders des Dorfes und das auch generationsübergreifend“, sind sich die Verantwortlichen einig.

Besonders zu betonen sei hierbei die gute Zusammenarbeit zwischen dem Dorf und der Freiwilligen Feuerwehr, „die in Sprakebüll seit jeher von Harmonie und Kooperation geprägt ist“, sagt der neue Wehrführer.

Mit lautstarkem Beifall wird dem neuen Chef die Ernennungsurkunde übergeben.

Danach ist der offizielle Teil beendet – DJ Manfred Christiansen läutet den weiteren Verlauf mit Musik ein und bittet zum Tanz. Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr sowie die weiteren Gäste lassen sich nicht zweimal bitten.

– Quelle: https://www.shz.de/22955287 ©2019

Von |2019-03-24T14:34:28+02:00März 13th, 2019|Es stand in der Zeitung|Kommentare deaktiviert für Neuer Feuerwehrchef in Sprakebüll

Über den Autor: